Mittwoch, 13. Januar 2010

Vom Killesberg bis zum Bismarckturm in Stuttgart-Nord



Dies ist ein schöner kurzer Spaziergang am Stuttgarter Kesselrand entlang. Man kann den Spaziergang zu allen Jahrenzeiten unternehmen, selbstverständlich auch im Winter.

Zum Killesberg fährt man mit der Stadtbahn. Von der U-Haltestelle Killesberg gelangt man an die Oberfläche und überquert die Straße Am Kochenhof mit Hilfe der Fußgängerbrücke. Das Ziel Bismarckturm ist mehrfach ausgeschildert. Dahinter geht es nach rechts und weiter leicht aufwärts. Man kommt an den Anlagen des Tennisclub Weißenhof vorbei. Dort wird einmal im Jahr der MercedesCup ausgetragen, ein sehr bekanntes Tennistournier. Der nächste Termin ist vom 10. bis 18. Juli 2010.

Man quert die Parlerstraße und steigt weiter leicht an. Rechter Hand befindet sich die Feuerbacher Heide, die als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen ist. Eine Tafel weist auf die Schafbeweidung hin. Man erreicht die Straße "Am Bismarckturm", die von Villen gesäumt wird. Nach einem kurzweiligen Gang der Straße entlang sieht man links bereits das Ziel Bismarckturm. Bei gutem Wetter kann man die Aussicht auf weite Teile des Stuttgarter Talkessels genießen, bevor es wieder zurückgeht. 



Hier gibt es eine Übersicht über die Aussichtstürme der Region Stuttgart. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit einzelnen Aussichtstürmen befassen, verlinkt.

Hier gibt es eine Übersicht über den Stadtbezirk Stuttgart-Nord. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit dem Stadtbezirk Stuttgart-Nord befassen, verlinkt. 

Vom Killesberg aus sind die Ziele Bismarckturm und Theodor-Heuss-Haus ausgeschildert.

Das Landschaftsschutzgebiet Feuerbacher Heide wird teilweise von Schafen beweidet.

Man befindet sich auf einem Bergrücken zwischen dem Stuttgarter Talkessel und dem Feuerbacher Tal (im Hintergrund).

Der Bismarckturm ist nur sommers an den Wochenenden geöffnet.

Auch vom Fuß des Bismarckturms aus hat man einen prächtigen Blick auf den Stuttgarter Talkessel, auf diesem Bild ist das Wetter jedoch etwas trübe.

Die Gegend um den Bismarckturm ist auch ein beliebtes Rodelrevier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen