Mittwoch, 10. Februar 2010

Von Stuttgart-Plieningen zur Messe und zum Flughafen



Der Stuttgarter Flughafen und die neue Landesmesse liegen verkehrsgünstig direkt an der Autobahn A8 und an der S-Bahn Stuttgart. Man kann Flughafen und Landesmesse jedoch auch zu Fuß erreichen, freilich nicht kofferbeladen, sondern als Spaziergang.

Die Parkhäuser der neuen Landesmesse haben es ermöglicht, dass die Autobahn A8 ein wenig von ihrer ungeheuer trennenden Wirkung verloren hat. Über viele Kilometer hinweg konnte man die A8 nach dem sechsspurigen Ausbau im Bereich der Filderhochfläche nicht mehr queren. Jetzt gibt es einen öffentlichen Weg, der zwischen den beiden Parkhäusern hindurch die Autobahn überquert.

Somit kann man für einen Spaziergang zu Flughafen und Landesmesse jetzt wieder im Norden der A8 starten, zum Beispiel im Stadtbezirk Stuttgart-Plieningen. Mit der Stadtbahnlinie U3 fährt man bis zur Endhaltestelle Plieningen. Zunächst muss man durch Plieningen hindurch und anschließend geht es über die Ackerflächen zur Landesmesse, zur Autobahn A8 und zum Flughafen. Vom Flughafen kann man mit der S-Bahn oder mit der Buslinie 122 wieder zurückfahren. Der Spaziergang ist ca. 2,5 Kilometer lang. Selbstverständlich kann man auch dieselbe Strecke wieder zurückgehen.

Von der Endhaltestelle Plieningen der Stadtbahn geht man die wenigen Meter bis zur Kreisverkehrsanlage Garbe. Dahinter geht die Paracelsusstraße schräg nach rechts ab in Richtung der Ortsmitte von Plieningen. Man quert das Körschtal und kommt kurz darauf zu einer vielarmigen Straßenkreuzung im Ortskern von Plieningen. Nach rechts führt die Lupinenstraße aufwärts. Diese Straße bleibt jedoch rechts liegen. Wenige Meter dahinter führt relativ versteckt die zunächst gepflasterte Linkenstraße nach rechts aufwärts. Dieser Straße folgt man und überquert mit einer Fußgänger-Lichtsignalanlage die Filderhauptstraße.

Dahinter geht man in der Halfgartenstraße geradeaus weiter. Den nach rechts abzweigenden Hirseweg irgnoriert man. Unmittelbar dahinter biegt am Ortsende der Feldweg nach rechts ab und geht nun gerade auf die bereits sichtbaren Parkhäuser der Landesmesse zu. Unmittelbar vor den Parkhäusern muss man nach links und gleich wieder nach rechts gehen. Jetzt sieht man Fahrradwegschilder, die den Weg in Richtung Flughafen / Messe weisen. In einer Serpentine erreicht man das Niveau der Parkhäuser und quert die breite Autobahn. Dahinter befindet man sich auf dem Messegelände und bald auch auf dem Flughafengelände. 


Vom Ausgangspunkt Plieningen-Garbe führt die nur wenige befahrene Paracelsusstraße am Rand des exotischen Gartens von Hohenheim entlang.

Bald hat man den tiefstgelegenen Punkt des Spaziergangs erreicht und quert das Flüsschen Körsch.

Idylle und Natur im Vordergrund, Hangars des Stuttgarter Flughafens im Hintergrund

Man kommt am kleinen Langwieser See vorbei, einem Naturdenkmal. Gemäß der Naturdenkmalverordnung der Landeshauptstadt Stuttgart soll hier eine Erläuterungstafel aufgestellt werden. Zumindest auf der Nordseite des Sees ist jedoch zur Zeit weder ein Schild noch eine Erläuterungstafel vorhanden.

Hier sieht man einen von mehreren sogenannten Brachestreifen inmitten der intensiv genutzten Felder. Auf diesen Brachestreifen sollen verschiedene Pflanzen- und Tierarten eine Entwicklungsmöglichkeit erhalten. Die Brachestreifen wurden als Ausgleichsmaßnahme für die Eingriffe in die Landschaft im Zuge des Baus der Landesmesse angelegt.

Und jetzt kommen die beiden stählernen Parkhauskolosse der neuen Messe in Sicht, die die Autobahn A8 überspannen.

Der Fuß- und Radweg führt bis unmittelbar an die Autobahn unter den Parkhäusern heran.

Zwischen den beiden Parkhäusern überquert man die Autobahn A8, ohne sie zu sehen.

Hinter den Parkhäusern erreicht man die Messe-Plaza. Von hier geht es unter der Flughafenrandstraße hindurch zum Flughafen. Das schneebedeckte schräge Dach des Terminals 1 ist im Hintergrund rechts.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen