Montag, 25. Oktober 2010

Stuttgarter Rundwanderweg von Obertürkheim nach Fellbach


Dies ist nun schon der dritte Post in diesem Blog über eine Etappe des Stuttgarter Rundwanderwegs. Heute geht es um den Abschnitt von Stuttgart-Obertürkheim bis nach Fellbach. Dieser Abschnitt ist 6,8 Kilometer lang, im Wegverlauf ist ein Höhenunterschied von 150 Metern zu bewältigen. Der Wegabschnitt führt zum größeren Teil durch Weinberge und Gärten.

Ein wenig ist die Beschilderung des Stuttgarter Rundwanderwegs in die Jahre gekommen. Eine Auffrischung oder besser noch eine Neukonzeption der Beschilderung wäre erforderlich. Bei mancher Abzweigung hat man zur Zeit Probleme, den richtigen Weg zu finden.

Startpunkt ist beim S-Bahnhof Obertürkheim. Man folgt der Göppinger Straße nach Norden zu den Otto-Hirsch-Brücken. Dort trifft man auf den Stuttgarter Rundwanderweg, der von links von Hedelfingen her kommt. Nun geht es gerade im Verlauf der Straße Imweg weiter (auf der linken Straßenseite). Bei der Bushaltestelle Bergstaffelstraße überquert man den Imweg nach rechts und folgt der Bergstaffelstraße, bis man über eine kurze Treppe die Kirchsteige erreicht.

Man folgt der Kirchsteige nach links aufwärts. Rechts oberhalb der Straße sieht man die evangelische Petruskirche (Spätgotik, 1484), die inmitten eines Friedhofs liegt. Geradeaus weitergehend erreicht man die Weinberge.

Blick von den Weinbergen auf einen Teil von S-Obertürkheim, der Stuttgarter Hafen befindet sich im Mittelgrund.
Nun hält man sich an den rechten, leicht aufwärts führenden Weg. Im Vorblick sieht man inmitten der Weinberge schon das nächste Ziel, den Dautenfels. Dies ist ein massiver Fels aus Stubensandstein, der heute als Naturdenkmal ausgewiesen ist. 

Naturdenkmal Dautenfels in den Weinbergen zwischen Ober- und Untertürkheim, auf dem Kopf des Felsens befindet sich ein Aussichtspunkt mit Bänken.
Am Beginn des Dautenfels zweigt man nach rechts oben vom Weg ab und steigt auf einer Treppe hoch zum Kopf des Felsens. Oben stößt man wieder auf einen Weinbergweg. Man hält sich links, bei der ersten Verzweigung wenige Meter später hält man sich an den rechten, aufwärtsführenden Ast, bei der zweiten Verzweigung hält man sich an den linken Ast. Der Weg führt nun durch Weinberge und später durch Gärten in den Sattel zwischen dem Mönchberg und dem Württemberg.

Im Oktober hängen die Trauben in den Weinbergen.
Im Vorblick sieht man die Kuppe des Mönchbergs.
Gegenüber liegt der Württemberg mit der Grabkapelle.
Vom Sattel aus unternimmt der Stuttgarter Rundwanderweg einen kleinen Abstecher auf den Mönchberg. Man nimmt den nach links aufwärtsführenden Weg. Immer geradeausgehend kommt man zur Aussichtsplattform auf dem Mönchberg (siehe im Post vom 11.08.2010).

Man umrundet die Kuppe des Mönchbergs und kommt schließlich wieder zum Sattel zurück. Nun steigt man auf der gegenüberliegenden Seite wenige Meter an, zweigt dann jedoch nach links auf den gepflasterten Weg ab. Dieser Weg führt langsam hinab, an einem Aussiedlerhof vorbei, zur Württemberger Straße, die S-Untertürkheim mit S-Rotenberg verbindet.

Man überquert die Straße und geht geradeaus weiter. Der Weg führt an Sportplätzen vorbei und durch Gärten hindurch. Langsam bildet der Weg eine Kurve nach rechts. Vor einer Hochspannungsleitung biegt man auf den gepflasterten Weg nach links ab und steigt durch Gärten hindurch auf den vom Kappelberg kommenden Bergrücken an. Dort überquert man die Stadtgrenze nach Fellbach. Später geht es wieder leicht bergab und man erreicht die Untertürkheimer Straße. Man überquert sie mit Hilfe einer Fußgänger-Lichtsignalanlage. Dahinter geht man im Verlauf der Esslinger Straße geradeaus weiter. Schließlich erreicht man die Stadtbahnhaltestelle Schwabenlandhalle (U1).

Hier gibt es eine Übersicht über den Stuttgarter Rundwanderweg. Von dort werden alle Artikel in diesem Blog, die sich mit einzelnen Abschnitten des Stuttgarter Rundwanderwegs befassen, verlinkt.

Hier gibt es eine Übersicht über den Stadtbezirk Stuttgart-Untertürkheim. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit dem Stadtbezirk Stuttgart-Untertürkheim befassen, verlinkt.
           

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen