Montag, 15. August 2011

Neue Grünflächen in Stuttgart-Fasanenhof



Die im Dezember vergangenen Jahres eröffnete Stadtbahnlinie zum Stuttgarter Stadtteil Fasanenhof verläuft im Bereich der Wohnbebauung des Stadtteils großteils im Tunnel. Über dem Tunnel zwischen den Stadtbahnhaltestellen Fasanenhof und Europaplatz wurde erst in den letzten Tagen eine Grünanlage mit Fußgängerwegen fertiggestellt. Zudem gibt es im Nordosten des Fasanenhofs direkt an der B 27 einen mit Erdaushub aufgeschütteten Hügel, auf den ein neuer Weg führt.

Das alles kann Anlass sein, dem Stadtteil Fasanenhof einen Besuch abzustatten. Ausgangspunkt für den kleinen Spaziergang ist die Stadtbahnhaltestelle Fasanenhof der Stadtbahnlinie U6 (die U6 fährt zum Beispiel vom Hauptbahnhof, Schlossplatz oder Charlottenplatz, Fahrtrichtung Fasanenhof).

Die Haltestelle Fasanenhof befindet sich in Tieflage, ist aber nach oben offen. Über Treppen oder Rampen gelangt man an die Oberfläche. Man überquert nun die Fasanenhofstraße und folgt dahinter der neuen Grünanlage direkt über dem Tunnel der Stadtbahn. Bereits vor dem Bau des Stadtbahntunnels verlief hier der Janusz-Korczak-Weg.

Grünflächen, Bäume, Sitzgelegenheiten und Wege: Der Janusz-Korczak-Weg in S-Fasanenhof wurde nach dem Bau des Stadtbahntunnels vollständig neu gestaltet.
Zwei Wege verlaufen in kurzem Abstand nebeneinander. Der Weg rechts im Bild ist schnurgerade, der Weg links im Bild ist geschwungen. 
Rasenflächen und Blumenbeete über dem Stadtbahntunnel in S-Fasanenhof
Sitzgruppen und unterschiedlich gestaltete Flächen in S-Fasanenhof
Bald kommt man zur nächsten Stadtbahnhaltestelle, Europaplatz, die ebenfalls nach oben offen ist. Linker Hand sieht man eine große Brachfläche. Dort befand sich bis vor einigen Jahren das Zentrum des Stadtteils Fasanenhof mit Läden und Gastronomie. Der geplante Neubau eines Zentrums für den Fasanenhof scheint nicht so recht voranzukommen. Man geht weiter geradeaus an der Stadtbahnhaltestelle vorbei, bis man wieder auf die Fasanenhofstraße trifft. Nun folgt man der Fasanenhofstraße nach links bis zur nächsten Straßenkurve. Dort verlässt man die Straße nach rechts und steigt auf einem Fußweg zum neu aufgeschütteten Aussichtshügel an.

Neu aufgeschütteter Aussichtshügel bei S-Fasanenhof
Ein Fußweg führt zum höchsten Punkt des Hügels
Blick vom Aussichtshügel bei S-Fasanenhof auf die Körschtalbrücke der B 27 und auf einige Gebäude von S-Möhringen
Vom Aussichtshügel geht man auf dem schon bekannten Weg zurück zur Stadtbahnhaltestelle Europaplatz. Leider gibt es zur Zeit im Fasanenhof kaum eine Möglichkeit, etwas einzukaufen oder eine Möglichkeit, ins Cafe oder Restaurant zu gehen. Auf der anderen Seite der B27 befindet sich ein Lebensmitteldiscounter mit angeschlossener Bäckerei/Cafe (offen nur während der üblichen Öffnungszeiten). Diese Stelle kann man vom Aussichtshügel in wenigen Minuten über die Brücke der Heigelinstraße über die B27 erreichen.

Der Spaziergang von der Haltestelle Fasanenhof bis zum Aussichtshügel und wieder zurück zur Haltestelle Europaplatz ist ca. 1,5 Kilometer lang.     

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen