Dienstag, 19. Februar 2013

Die Grüne Spange Korntal-Münchingen (Teil 3)

Dies ist der dritte von drei hintereinanderfolgenden Posts in diesem Blog zur Grünen Spange in Korntal-Münchingen. Im vorangegangenen Post sind wir entlang der Grünen Spange gewandert bis zum Verzweigungspunkt zum Stadtteil Kallenberg bzw. zum Stadtteil Münchingen.

Den Abstecher nach Kallenberg lassen wir erst einmal weg. Somit geht es jetzt nach Münchingen. Die Wegführung ist denkbar einfach. Es geht immer geradeaus. Als erstes unterquert man die Autobahn A81. Dann geht es weiter durch Felder und am Rand eines Gewerbegebiets entlang. Schließlich erreicht man die Stuttgarter Straße und folgt ihr zunächst mit einem kleinen Abstand auf einem Feldweg, dann auf einem Gehweg.


Man kommt zum Bahnübergang über die Strohgäubahn. Dahinter beginnt die geschlossene Bebauung von Münchingen. Dieser ganze Wegabschnitt entlang der Stuttgarter Straße entspricht nicht unbedingt dem, was man unter einer Grünen Spange versteht. Mit der angenehmen ersten Hälfte des Spaziergangs von Korntal bis zum Verzweigungspunkt hat dies nichts mehr zu tun. Aber da muss man jetzt halt durch. 

Wenigstens gibt es am Ende der Grünen Spange noch eine Aufheiterung. Dann geht es durch den historischen Ortskern von Münchingen. Man biegt von der Stuttgarter Straße nach links in die Marktstraße ab, folgt geradeaus weiter der Schlossstraße und biegt an deren Ende nach rechts in die Hintere Gasse ab. Am Ende der Hinteren Gasse kommt man zum Spitalhof. Dort endet die Grüne Spange. 

Über die Hofstattstraße erreicht man den Bahnhof von Münchingen. Die Strohgäubahn fährt von dort Mo-Fr jede halbe Stunde und Sa,So jede Stunde nach Korntal zurück.

Bahnübergang der Stuttgarter Straße über die Strohgäubahn in Münchingen: Die Strohgäubahn verbindet Korntal und Münchingen jede halbe Stunde bzw. jede Stunde.
Das Alte Schloss in Münchingen wurde im Jahr 1558 erbaut.
Das im Jahr 1844 in der Hinteren Gasse in Münchingen erbaute Backhaus ist als einziges der ursprünglich drei Backhäuser noch vorhanden und in Betrieb.
Am Spitalhof in Münchingen endet die Grüne Spange. Die Esslinger Spitalbruderschaft erbaute das Wohngebäude des Spitalhofs im Jahr 1562.
           

1 Kommentar: