Montag, 4. Februar 2013

Stuttgarts neuer Panoramaweg West, Teil 3

Dies ist der dritte von drei hintereinanderfolgenden Posts in diesem Blog zum 3,5 Kilometer langen Panormaweg West, der im Jahr 2012 vom Stuttgarter Bezirksbeirat West zusammen mit der Stuttgart Marketing GmbH eingerichtet worden ist.

Im vorangegangenen Post war die erste Hälfte des Panoramawegs West das Thema. Heute spazieren wir im Verlauf der zweiten Weghälfte.


Im Verlauf der zweiten Hälfte des Panoramawegs West unterwegs 
Der Panoramaweg West führt fast die gesamte Gustav-Siegle-Straße entlang. Kurz vor dem Ende der Straße zweigt nach links abwärts die Karl-Adler-Staffel ab. Sie führt hinab zur Gaußstraße.

Man überquert die Gaußstraße und folgt dahinter der nach links abzweigenden Wielandstraße. Die Wielandstraße mündet in die Botnanger Straße. Man folgt der Botnanger Straße nach rechts und überquert sie bald darauf mit Hilfe der Fußgänger-Lichtsignalanlage. Auf der anderen Straßenseite der Botnanger Straße folgt man der Straße weiter nach rechts. Links der Straße verläuft die Gäubahn. Von einer Fußgängerbrücke aus kann man auf die Bahnstrecke blicken.

Wenige Meter später zweigt ein Fußweg nach halblinks von der Botnanger Straße ab. Der Fußweg führt über der Gäubahn entlang bis zur Zamenhofstraße. Dieser Straße folgt man, bis halblinks erneut ein Fußweg durch eine kleine Parkanlage abzweigt. Über diesen Fußweg gelangt man zur Straße "Unter dem Birkenkopf" im Gewerbegebiet Westbahnhof. Man wendet sich nun nach links und geht im Straßenverlauf unter der Gäubahn durch.

Hinter der Unterführung unter die Gäubahn biegt man nach rechts ab und folgt der stark befahrenen Rotenwaldstraße an der Endhaltestelle der Buslinie 44 vorbei. Danach überquert man die Straße mit Hilfe einer Fußgänger-Lichtsignalanlage. Auf der anderen Straßenseite folgt man weiter der Rotenwaldstraße bis nach links die Osianderstraße abzweigt. Diese Straße wird später zu einem Weg und mündet in die Hasenbergsteige.

Man wendet sich nun nach links und steigt im Verlauf der Hasenbergsteige abwärts bis zur Aussichtsterrasse am Hochbehälter Hasenberg. Dort endet der Panoramaweg West. Die Aussichtsterrasse an der Hasenbergsteige war in diesem Blog bereits das Thema im Post vom 06.12.2010.

Zurück zur S-Bahn
Von der Aussichtsterrasse Hasenbergsteige geht man die Hasenbergsteige weiter abwärts, bis nach links die Rötestaffel abzweigt. Über die Rötestaffel erreicht man die Rötestraße. Im Verlauf der Rötestraße abwärtsgehend erreicht man die Kreuzung mit der Rotebühlstraße. Hier kann man wenige Meter nach links oder nach rechts gehen. Dann erreicht man die Abgänge zum S-Bahnhaltepunkt Schwabstraße. Wenn man die längste Fahrtreppe des Stuttgarter S-Bahnnetzes noch nicht kennen sollte, empfiehlt es sich, die Rotebühlstraße nach links aufwärts zu gehen und den nächstgelegenen Abgang zur S-Bahn zu nutzen.        
Hier gibt es eine Übersicht über den Stadtbezirk Stuttgart-West. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit dem Stadtbezirk Stuttgart-West befassen, verlinkt.

Die Karl-Adler-Staffel führt von der Gustav-Siegle-Straße hinab zur Gaußstraße.
Blick von der Botnanger Straße auf die Gäubahn: Die Gäubahn ist das Schienen-Pendant zum Panoramaweg West.
Am nördlichen Ende der Zamenhofstraße: Hinter dem einstöckigen Gebäude sieht man einen großen Geländeeinschnitt. Dieser Einschnitt ist nicht natürlich. In den 30erJahren des letzten Jahrhunderts wollte man hier eine neue Bahnstrecke bauen, die eine Verbindung für Güterzüge von der Gäubahn über das Feuerbacher Tal nach Feuerbach herstellt. Die Bauarbeiten wurden jedoch bald eingestellt.
Schnappschuss beim Westbahnhof: Ein ICE3 fährt im Rahmen einer Probefahrt ausnahmsweise über die Gäubahn.
An der Aussichtsterrasse am Hochbehälter Hasenberg endet der Panoramaweg West. Hier blickt man über einen Teil von S-West und S-Mitte.
   

1 Kommentar:

  1. Panoramaweg ... klingt ja klasse! Müssen wir mal ausprobieren!
    Vielen Dank!
    Sibylle

    AntwortenLöschen