Freitag, 14. Februar 2014

Mercedes-Benz Museum unter den TOP 100-Sehenswürdigkeiten Deutschlands

Das Mercedes-Benz Museum in Stuttgart gehört zu den 100 beliebtesten Sehenswürdigkeiten Deutschlands im Jahr 2013. Das hat die Deutsche Zentrale für Tourismus e.V. im Auftrag der Bundesregierung ermittelt. 

Zur Ermittlung der TOP 100-Sehenswürdigkeiten Deutschlands wird jedes Jahr eine Befragung von in- und ausländischen Touristen im Internet durchgeführt. Im Jahr 2013 befinden sich 15 der 100 beliebesten Sehenswürdigkeiten Deutschlands in Baden-Württemberg. Das Bundesland hat damit mehr beliebte Sehenswürdigkeiten, als es seinem Anteil an Deutschland entspricht. Drei der TOP 100-Sehenswürdigkeiten befinden sich in der Region Stuttgart. Diese drei Sehenswürdigkeiten wollen wir uns im heutigen und in den kommenden beiden Posts in diesem Blog näher betrachten. Außer dem Mercedes-Benz-Museum gehören das Porsche-Museum (Post vom 20.02.2014) und das Ludwigsburger Schloss (Post vom 25.02.2014) zu den TOP 100-Sehenswürdigkeiten Deutschlands.

Auf Platz 46 der TOP 100-Sehenswürdigkeiten Deutschlands befindet sich das Mercedes-Benz Museum in Stuttgart-Untertürkheim. Das heutige Gebäude des Mercedes-Benz Museums wurde von 2003 bis 2006 erbaut und hat die Adresse Mercedestraße 100, 70372 Stuttgart. Das Museum befindet sich am Rand des Neckarparks, in dem zum Beispiel auch die Mercedes-Benz Arena (die Spielstätte des VfB Stuttgart) steht. Das Werk Untertürkheim von Mercedes-Benz grenzt an das Museum an. 


Die Architekten des Mercedes-Benz Museums waren Ben van Berkel und Tobias Wallisser vom UNStudio Amsterdam. Die Fahrzeuge im Museum sind auf zwei gegeneinander versetzten schraubenförmigen Ausstellungsrouten positioniert. Dieses Raumprinzip ist von der Doppelhelix abgeleitet. Die Grundfläche des Gebäudes beträgt 4.800 m², die Ausstellungsfläche ist 16.500 m² groß. Wie ein Findling, ein imposanter, rundgeschliffener Körper, beherrscht das 47,5 Meter hohe Museumsgebäude die Silhouette. Im Gebäude sind 165 Fahrzeuge ausgestellt.

Offizielle Museumswebsite www.mercedes-benz-classic.com        

Das Museum ist Dienstag bis Sonntag von 9 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Montags ist das Museum geschlossen.

Wie kommt man hin?
Am schnellsten erreicht man das Mercedes-Benz Museum mit der S-Bahn (S-Bahnlinie S1, Haltepunkt Neckarpark). Von dort folgt man den Schildern unter der Benzstraße hindurch, dann parallel zur Hochbrücke der B 14 bis zum bereits sichtbaren Museum. Die Entfernung vom S-Bahnhaltepunkt bis zum Museum ist ca. 700 Meter.  

Nachtrag: Im Jahr 2014 wurde das Mercedes-Benz Museum auf Platz 54 der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Deutschlands gewählt.

Hier gibt es eine Übersicht über den Stadtbezirk Stuttgart-Bad Cannstatt. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit dem Stadtbezirk Stuttgart-Bad Cannstatt befassen, verlinkt.

Blick von der Mercedesstraße auf das Gebäude des Mercedes-Benz Museums: Vor dem Gebäude befindet sich eine ausladende Freitreppe.
Blick aus Richtung Südwesten, von der Neckarseite, auf das Mercedes-Benz Museum
Die Stockwerke des Mercedes-Benz Museums sind in der Form einer Doppelhelix angeordnet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen