Freitag, 20. Juni 2014

Hasenrundweg bei Alfdorf im Schwäbisch-Fränkischen Wald, Teil 1

Im heutigen und im folgenden Post in diesem Blog wandern wir im Verlauf des Hasenrundwegs im Schwäbisch-Fränkischen Wald. Der Hasenrundweg ist einer von acht Rundwanderwegen auf dem Gebiet der Gemeinde Alfdorf.

Der Anlass, jetzt einmal eine Wanderung in der Gemeinde Alfdorf zu unternehmen, ist die im Früjahr 2014 erfolgte vollständige Neubeschilderung und Neumarkierung aller Wanderwege in Alfdorf und im benachbarten Welzheim (siehe auch den Post vom 15.06.2014 in diesem Blog). Die Qualität der Wanderwegbeschilderung in Alfdorf entspricht jetzt in etwa dem, wie wir es vom Urlaub aus der Schweiz kennen. 

Der Hasenrundweg ist ca. 8,3 Kilometer lang. Der gesamte im Verlauf des Rundwanderwegs zu bewältigende Höhenunterschied beträgt ca. 230 Meter im Abstieg und im Wiederanstieg. Man kann den Rundwanderweg in beiden Richtungen begehen. Wir wählen die Begehung im Uhrzeigersinn.


Der Hasenrundweg erhält seinen Reiz aus dem Gegensatz von aussichtsreichen Hochflächen und tief in die Keuperformation eingeschnittenen Tälern (Klingen) mit einigen Felsen. Während man auf der Hochfläche zum größten Teil Wirtschaftswegen folgt, gibt es im Mühlbachtal auch den einen oder anderen zum Teil steilen Pfad unter die Füße zu nehmen.

Wie kommt man hin?
Wenn man mit dem Linienbus nach Alfdorf fährt, hat man keine Parkplatzsorgen, muss aber den manchmal sehr begrenzten Fahrplan beachten. Mit dem Auto fährt man ins Zentrum von Alfdorf. Am östlichen Ende der Hauptstraße fährt man in die Obere Schlossstraße. In Richtung Osten fahrend findet man hier den einen oder anderen Parkplatz.

Im Verlauf des Hasenrundwegs unterwegs
In der Oberen Schlossstraße beim Oberen Schloss findet man den ersten Wanderwegweiser zum Hasenrundweg. Man geht in der Folge durch den Schlosspark in Richtung Süden, östlich am Schloss vorbei. Dann kommt man unmittelbar westlich an der Stephanuskirche vorbei. Geradeaus weitergehend kommt man durch einen Torbogen und dann auf die Untere Schlossstraße.

Dieser Straße folgt man nach links (Osten). Bald biegt man halbrechts in den Maierhofweg ab. Dieser Weg führt aus dem Ort hinaus und über Felder. Es gibt hier eine schöne Sicht über das Remstal hinweg auf die Schwäbische Alb. Nach einiger Zeit biegt der Rundweg unvermittelt nach rechts ab und folgt einem Pfad hinab durch den Wald in das Mühlbachtal. 

Am Osthang des Tals kommt man zum Naturdenkmal Hohler Stein. Weiter unten führt ein beschilderter Abstecher nach links zum sogenannten Elefanten, einem großen einzelnen Stein. Schließlich erreicht man den Grund des Tals und überquert den Mühlbach.

Im folgenden Post in diesem Blog geht es dann weiter mit der Wanderung im Verlauf des Hasenrundwegs bei Alfdorf.


Der Planausschnitt zeigt den Verlauf des Hasenrundwegs bei Alfdorf. Der Rundwanderweg führt durch das Mühlbachtal südlich von Alfdorf und über die Hochebenen beidseits des Tals. 
Im Frühjahr 2014 wurde in der Gemeinde Alfdorf eine neue Wanderwegbeschilderung und -markierung eingerichtet. Dies ist das typische Markierungszeichen für die Rundwanderwege in Alfdorf. Auf dem Bild sieht man das Wegzeichen des Hasenrundwegs.
An den Wanderwegverzweigungsstellen und sonstigen wichtigen Stellen im Verlauf des Hasenrundwegs finden sich diese gelben Schilder mit der Angabe des Wegzeichens sowie der nächsten Ziele und den Entfernungen.  
Schlosspark in Alfdorf mit dem Oberen Schloss
Torbogen in Alfdorf mit der Stephanuskirche (1774 - 1776) im Hintergrund
Blick von der Hochebene südlich von Alfdorf oberhalb des Schölleshofs über das bewaldete Remstal hinweg auf den Hohenstaufen
Beim Naturdenkmal Hohler Stein: Die Felsengrotte hat eine Höhe von 8 Metern und eine Tiefe von 6 Metern. Die Ausdehnung entlang der Öffnung beträgt 12 bis 15 Meter. Das Gestein ist Stubensandstein. Von der Decke der Grotte stürzt ein Bächlein herab.
Mitten im Wald befindet sich ein großer Steinklotz, genannt der Elefant.
Fast undurchdringlich ist der Wald in der Umgebung des Mühlbachs.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen