Sonntag, 28. September 2014

Heslacher Blaustrümpflerweg vom Marienplatz zum Südheimer Platz

Der im Jahr 2004 eingerichtete Heslacher Blaustrümpflerweg ist nach wie vor der wohl bekannteste unter den Rundwegen, die um verschiedene Stuttgarter Stadtbezirke und Stadtteile markiert worden sind.

Man kann den Heslacher Blaustrümpflerweg gut in zwei Streckenabschnitte unterteilen. Das praktizieren wir so auch in diesem Blog. Im Post vom 26.08.2013 war bereits der zweite Teil des Heslacher Blaustrümpflerwegs das Thema. Dieser zweite Teil verläuft von der Standseilbahn bis zur Zahnradbahn. Heute ist der erste Teil des Heslacher Blaustrümpflerwegs an der Reihe mit Startpunkt am Marienplatz und Endpunkt am Südheimer Platz.

Dienstag, 23. September 2014

Farbiges Fachwerk in der Esslinger Altstadt

Jedes Jahr im September findet in Deutschland der Tag des offenen Denkmals statt. Initiator ist die Deutsche Stiftung Denkmalschutz. Im Jahr 2014 fand der Tag des offenen Denkmals am 14.09.2014 statt. Das Thema des Tages des offenen Denkmals im Jahr 2014 war "Farbe".   

Wenn es um Denkmale geht, denkt man in der Region Stuttgart immer auch an Esslingen, dessen Altstadt im Zweiten Weltkrieg nicht zerstört worden ist und heute fast komplett unter Denkmalschutz steht. Esslingen liegt auch an der Deutschen Fachwerkstraße. Somit ist es nicht verwunderlich, dass es am Tag des offenen Denkmals in Esslingen eine Vielzahl von Veranstaltungen und Führungen gibt.

Eine dieser Führungen im Jahr 2014 hatte das farbige Fachwerk zum Thema. Den Rundgang dieser Führung wollen wir im heutigen Post in diesem Blog nachvollziehen.

Mittwoch, 17. September 2014

Der Wartberg - ein Teil des Stuttgarter Grünen U

Seit dem Jahr 1993, dem Jahr der Internationalen Gartenbauausstellung (IGA) in Stuttgart, gibt es das Grüne U. Darunter versteht man die Aufeinanderfolge verschiedener Parkanlagen. Auf einer Karte ähnelt diese Aufeinanderfolge dem Buchstaben U.

Der Wartberg ist eine der Parkanlagen des Grünen U. Die Reihe der Parkanlagen beginnt mit dem Schlossplatz in der Innenstadt, setzt sich dann fort mit dem Oberen Schlossgarten, dem Mittleren Schlossgarten, dem Unteren Schlossgarten, dem Rosensteinpark, dem Leibfriedschen Garten, dem Wartberg und dem Killesberg. Als letzte Mosaiksteine des Grünen U kamen im Jahr 1993 der Leibfriedsche Garten und der Wartberg sowie die verbindenden Stege über Straßen und Bahngelände hinzu.

Donnerstag, 11. September 2014

Neue Informationstafeln beim Naturschutzgebiet Musberger Eichberg im Siebenmühlental

Am 7. August 2014 hat das für die Naturschutzgebiete zuständige Regierungspräsidium Stuttgart beim Naturschutzgebiet Musberger Eichberg in Leinfelden-Echterdingen an zwei Standorten am Rand des Gebiets neue Informationstafeln aufgestellt. Die Tafeln zeigen ein genaues Luftbild des Schutzgebiets, in das die zugelassenen Wege eingetragen sind. Zudem gibt es Informationen in Wort und Bild zum Naturschutzgebiet.

Das Naturschutzgebiet Musberger Eichberg wurde im Jahr 2007 verordnet. Es gehört somit zu den ganz jungen Naturschutzgebieten der Region Stuttgart. Das Schutzgebiet hat eine Fläche von 14,4 Hektar. Charakteristisch für das Naturschutzgebiet sind extensiv genutzte Streuobstwiesen mit alten Bäumen, Hecken, Feldgehölze und Eichen. 

Samstag, 6. September 2014

Der Stuttgarter Tagblatt-Turm ist das Denkmal des Monats September 2014

Die Denkmalstiftung Baden-Württemberg hat den Tagblatt-Turm in Stuttgart zum Denkmal des Monats September 2014 erklärt. Damit unterstreicht die Denkmalstiftung die Bedeutung des Tagblatt-Turms als eines der wichtigsten Zeugnisse des neuen Bauens in Süddeutschland. 

Im Jahr 2014 laufen beim Tagblatt-Turm Baumaßnahmen, die dem Bauwerk das historische Erscheinungsbild zurückgeben sollen. Die Fenster des Bauwerks, die undicht sind und nicht mehr dem Originalzustand entsprechen, werden denkmalgerecht saniert und durch vertikale Holzschiebefenster nach dem Original-Design von 1928 ausgetauscht.