Freitag, 28. November 2014

Der neu gestaltete Schlossplatz in Göppingen

Am 25. Oktober 2014 wurde der neu gestaltete Schlossplatz in Göppingen im Beisein des auch für die Stadtsanierung zuständigen baden-württembergischen Verkehrsministers Hermann eingeweiht. 

Der Schlossplatz ist das historische Zentrum von Göppingen. Eingerahmt wird der Schlossplatz vom Renaissance-Schloss sowie von der Stadtkirche, den beiden wichtigsten historischen Bauwerken Göppingens. Im Rahmen der Sanierung wurde der Schlossplatz von den Autos befreit und für die Fußgänger neu gestaltet. Auf dem 3.200 m² großen Platz hat man 300.000 Pflastersteine verlegt.

Samstag, 22. November 2014

Stuttgarter Rundwanderweg vom Waldeck zur Doggenburg

Heute erwandern wir die dritte und vierte Etappe des Stuttgarter Rundwanderwegs. Sie führen mit einer Länge von 7,5 Kilometern vom Waldeck zur Doggenburg

Der Stuttgarter Rundwanderweg (auch: Rössleweg) verläuft mit einer Gesamtlänge von 54 Kilometern und 12 Etappen rund um die inneren Stuttgarter Stadtbezirke bzw. auf Teilabschnitten auch entlang der Stuttgarter Stadtgrenze.

Der Weg hat sich bis heute vergleichsweise gut erhalten. Das ist nur möglich durch eine regelmäßige Kontrolle und Instandhaltung. Das Wegzeichen des Stuttgarter Rundwanderwegs ist im Wegverlauf in kurzen Abständen und an allen Wegverzweigungen vorhanden. Dort wo der Weg durch den Wald verläuft, befinden sich an bestimmten Stellen auch Informationstafeln der Forstverwaltung zum Stuttgarter Rundwanderweg. 

Allerdings fehlt beim Stuttgarter Rundwanderweg eine Beschilderung mit dem Wegzeichen, dem Wegnamen, dem Standort sowie den nächsten Zielen und den Entfernungen. Eine solche Beschilderung - sie ist inzwischen bei allen neuen und zertifizierten Wanderwegen in Deutschland und Europa obligatorisch - sollte sich auch der Stuttgarter Rundwanderweg in den kommenden Jahren zulegen. Wenn die den Weg betreuenden Vereine das nicht leisten können, sollte der Gemeinderat der Landeshauptstadt Stuttgart hierfür Mittel bereitstellen.

Montag, 17. November 2014

Remstal-Höhenweg von Kernen-Stetten nach Weinstadt-Strümpfelbach

Der Remstal-Höhenweg verläuft über insgesamt 226 Kilometer und mit 12 Tagesetappen auf beiden Seiten des Remstals im zur Region Stuttgart gehörenden Rems-Murr-Kreis und im angrenzenden Ostalbkreis.

Der im Jahr 2010 eingerichtete Weg ist hervorragend bezeichnet und beschildert. Das kann man leider von vielen Wanderwegen in der Region Stuttgart so nicht sagen. Allein die Qualität des Remstal-Höhenwegs sollte Anlass sein, diesen Weg in Abschnitten zu gehen und damit auch den Verantwortlichen für diesen Weg eine Anerkennung auszusprechen. Ein weiterer Grund für eine Wanderung auf dem Remstal-Höhenweg ist die abwechslungsreiche Kulturlandschaft, durch die der Weg führt. Für eine Wanderung im Herbst im Verlauf des Remstal-Höhenwegs spricht die Farbenpracht der Weinberge, Streuobstwiesen und Wälder.

In diesem Blog gehen wir immer mal wieder eine Teilstrecke des Remstal-Höhenwegs, wobei die Teilstrecken nicht den offiziellen Tagesetappen entsprechen, sondern kürzer sind. Heute ist die Teilstrecke von Kernen-Stetten nach Weinstadt-Strümpfelbach an der Reihe.

Dienstag, 11. November 2014

Gaisemer-Aussichtsplatte in Stuttgart-Ost

Die Gaisemer-Aussichtsplatte befindet sich inmitten eines ausgedehnten Gartengeländes am Hang des Höhenzugs Waldebene Ost, östlich des Stadtteils Gablenberg im Stadtbezirk Stuttgart-Ost. Der Verschönerungsverein Stuttgart e.V. hat die Gaisemer-Aussichtsplatte im Jahr 1981 auf vereinseigenem Grundstück errichtet. 

Die Aussichtsplatte umfasst mehrere Sitzbänke sowie eine Schutzhütte. Allerdings ist die Gaisemer-Aussichtsplatte mit Stand 2014 doch sehr in die Jahre gekommen. Teilweise sind auch Schäden durch Vandalismus vorhanden. Die Sicht ist teilweise zugewachsen. Eine grundlegende Sanierung der Gaisemer-Aussichtsplatte wäre somit angebracht. Da dies der Verschönerungsverein selbst finanziell wohl nicht stemmen kann, müsste hier die Landeshauptstadt Stuttgart hilfreich einspringen.

Mittwoch, 5. November 2014

Mailänder Platz und Einkaufszentrum Milaneo in Stuttgarts Europaviertel

Am 09.10.2014 wurde in Stuttgarts Europaviertel beim Hauptbahnhof das neue Einkaufszentrum Milaneo eröffnet. Hierbei soll es sich um das größte Einkaufszentrum von Baden-Württemberg und das drittgrößte Einkaufszentrum Deutschlands handeln. 

Das neue Einkaufszentrum wird in der Öffentlichkeit kontrovers diskutiert. Diese Diskussion wollen wir hier in diesem Blog nicht fortschreiben. Um das einigermaßen erschöpfend machen zu können, würde der Platz hier nicht ausreichen. Wir beschränken uns in diesem Blog deshalb auf einen kleinen Spaziergang über die neuen öffentlichen Flächen beim Einkaufszentrum Milaneo. Das sind konkret der Mailänder Platz mit der Londoner Straße sowie die Durchgänge zwischen der Wolframstraße und dem Mailänder Platz/Londonder Straße.