Samstag, 13. Februar 2016

Neckarweg von Stuttgart-Münster nach Stuttgart-Hofen

Der Neckarweg ist ein Weitwanderweg und Themenweg des Schwäbischen Albvereins. Zusammen mit dem Neckarsteig des Odenwaldklubs verläuft der Neckarweg auf einer Gesamtlänge von 445 Kilometern von der Quelle des Neckars bei Schwenningen bis zur Mündung des Neckars bei Mannheim. Wir wollen hier in diesem Blog immer mal wieder eine kleine Teilstrecke des Neckarwegs im Bereich der Region Stuttgart gehen. Heute ist die Teilstrecke von Stuttgart-Münster bis nach Stuttgart-Hofen an der Reihe.

Wie kommt man hin?
Den Startpunkt und den Endpunkt der heutigen Etappe des Neckarwegs erreicht man mit der Stadtbahnlinie U14. Von der Stuttgarter Innenstadt aus fährt man mit der U14 in Richtung Remseck bis zur Haltestelle Elbestraße. Die Rückfahrt erfolgt von der Haltestelle Hofen der Stadtbahnlinie U14.


Im Verlauf des Neckarwegs unterwegs
Von der Haltestelle Elbestraße aus folgt man auf einem asphaltierten Fahrweg den Gleisen der Stadtbahnlinie U14 einige Meter in Richtung Remseck (stadtauswärts). Man unterquert die Löwentorstraße und gleich darauf die im Jahr 2016 noch im Bau befindliche Stadtbahnstrecke der U12. Dahinter stößt man auf den Neckarweg, der aus einer Unterführung von rechts kommt.

Nun folgt man dem Fahrweg weiter am Neckarufer entlang. Bald darauf biegt man nach halblinks auf einen Fußweg ab. Der Weg steigt nun am steilen linken Neckarufer bergan, zum Teil über Treppen. Oben stößt man auf einen asphaltierten Weg zwischen den Weinbergen des Schnarrenbergs (links) und Gartenanlagen (rechts). Man folgt diesem Weg geradeaus weiter leicht aufwärts. Bald sieht man auf der rechten Wegseite die Grünanlage Tapach. Hier heißt es aufpassen. Der Neckarweg geht nun rechtwinklig nach rechs ab und führt mitten durch die Wiesen durch einen Teil der Grünanlage Tapach. Nach der Wiesenquerung geht es auf einem asphaltierten Weg weiter durch die Grünanlage Tapach. Auf der rechten Wegseite kommt man an einem Aussichtspunkt vorbei.

Man erreicht schließlich die Züttlinger Straße in Stuttgart-Rot. Nach ca. 250 Metern im Verlauf der Züttlinger Straße biegt man nach rechts ab und überquert die Güterzug-Umfahrungsstrecke Stuttgart auf einer Fußgängerbrücke. Dahinter biegt man erneut nach rechts ab und geht wieder ein Stück abwärts in Richtung Neckar. Die Häuser von Stuttgart-Freiberg befinden sich auf der linken Wegseite. Man biegt unterhalb der Häuser von S-Freiberg nach links ab und folgt einem Weg zwischen den Häusern von Stuttgart-Freiberg (links) und den Gartenanlagen bzw. Weinbergen oberhalb des Neckars (rechts). Es ergeben sich nun schöne Blicke auf den Max-Eyth-See und auf den Neckar.

Den Wegzeichen folgend geht es eine Zeitlang in dieser Aussichtslage dahin. Schließlich steigt der Weg nach S-Mühlhausen ab und erreicht den Stadtteil bei der Arnoldstraße. Hier - aufpassen! - biegt man nach rechts in die Arnoldstraße ab und gleich darauf nach links in den Libauer Weg. Der Libauer Weg führt zum Neckarufer bei der Staustufe Hofen. Man biegt hier nach links ab und erreicht die Hofener Brücke. Den Neckar überquert man nach rechts auf der Hofener Brücke. Am anderen Neckarufer verlässt man den Neckarweg und geht durch die Grünanlage wenige Meter bis zur Stadtbahnhaltestelle Hofen.

Die Weglänge von der Stadtbahnhaltestelle Elbestraße bis zur Stadtbahnhaltestelle Hofen ist ca. 4,5 Kilometer.      

Hier gibt es eine Übersicht über den Neckarweg. Von dort werden alle Artikel in diesem Blog, die sich mit einzelnen Abschnitten des Neckarwegs beschäftigen, verlinkt.

Blick vom linken Neckarufer bei der Aubrücke in S-Münster neckarabwärts: Im Hintergrund oben auf der Höhe sieht man einige Häuser des Stadtteils S-Freiberg.
Auf dem Schnarrenberg zwischen S-Münster und S-Zuffenhausen: Blick in Richtung Südwesten zum Burgholzhof
Aussichtsplattform im Gebiet Tapach in S-Zuffenhausen: Über die Güterzugumfahrungsstrecke von Stuttgart hinweg blickt man hinab zum Neckar.
Blick von den Weinbergen links des Neckars unterhalb von S-Freiberg hinab auf den Neckar, den dahinterliegenden Max-Eyth-See sowie die Stadtteile Hofen (unten) und Neugereut (oben)
Der Neckar fließt hier idyllisch zwischen dem Max-Eyth-See und Weinbergen entlang.
Blick auf die Staustufe und Schleuse Hofen mit den Stadtteilen Hofen und Neugereut im Hintergrund
Blick von der Hofener Brücke auf die Neckarschleuse Hofen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen