Montag, 23. Januar 2017

Stadrundweg Gerlingen, Teil 3 von 3

Dies ist der dritte von drei hintereinanderfolgenden Posts in diesem Blog zum Stadtrundweg Gerlingen.

Im ersten Post der kleinen Reihe gab es einige allgemeine Informationen zum Stadtrundweg Gerlingen. Wir haben im ersten Post mit dem Besuch der einzelnen Stationen auch bereits begonnen und sind hierbei bis zur Station 11 gekommen. Im zweiten Post der kleinen Reihe haben wir die Stationen 12 bis 21 besucht. 

Heute setzen wir den Stadtrundweg Gerlingen fort mit dem Besuch der Stationen 22 bis 31.

Von der Station 21, die sich in der Eltinger Straße befindet, folgt man der Eltinger Straße weiter stadtauswärts und biegt dann nach rechts in die Meterstraße ab. Dort befindet sich die Station 22, ein Einhaus-Typ, Meterstraße 1. Hier befand sich im Herbst 2016 keine Infotafel.


Von der Kreuzung Eltinger Straße / Meterstraße folgt man der Meterstraße in südsüdöstliche Richtung. An ihrem Ende liegt rechter Hand die Station 23, das Schulzentrum Gerlingen. Die gerade Fortsetzung der Meterstraße ist die Hasenbergstraße, der man nun weiter folgt. Auf der rechten Straßenseite befindet sich die Station 24, die Jahnhalle, Hasenbergstraße 14. 

Von der Jahnhalle folgt man der Jahnstraße bis zur Einmündung in die Hauptstraße. Ihr folgt man nach rechts. Auf der rechten Straßenseite befindet sich die Station 25, der Rösslebrunnen, Hauptstraße 60. Man folgt der Hauptstraße weiter und kommt zur Station 26, Dreiseithof, Hauptstraße 76.

Man folgt der Hauptstraße weiter aufwärts bis zur Einmündung der Obertorstraße. Dort befindet sich die Station 27, das Johannes-Rebmann-Denkmal (Gazelle), Obertorstraße 1. Hier befand sich im Herbst 2016 keine Infotafel. Nun geht man im Verlauf der Hauptstraße wieder zurück (abwärts). Bei der Einmündung der Gartenstraße in die Hauptstraße befindet sich die Station 28, das Haus des Salpeterers, Gartenstraße 1 bzw. das ehemalige Schießhaus, Hauptstraße 73.

Man folgt der Hauptstraße weiter in Richtung Zentrum und biegt nach rechts in die Hirschstraße ab. Sie führt zur Station 29, der Katholischen Kirche St. Peter und Paul, Maximilian-Kolbe-Platz. Man geht im Verlauf der Hirschstraße zurück zur Hauptstraße und kommt zur Station 30, dem Wohnhaus des Hans Keil, Hirschstraße 1. Hier befand sich im Herbst 2016 keine Infotafel. Man biegt nach rechts in die Hauptstraße ein und erreicht die letzte Station, die Station 31, den Mahltrog-Brunnen, Hauptstraße 41/43.

Zurück zur Stadtbahnhaltestelle Gerlingen kommt man, indem man beim Mahltrog-Brunnen von der Hauptstraße nach rechts in die Kirchstraße einbiegt. Von der Kirchstraße biegt man bei erster Gelegenheit nach links in die Schulstraße ab. Geradeausgehend kommt man zur Stadtbahnhaltestelle.                  

Station 22 des Stadtrundwegs Gerlingen: Einhaus-Typ
Station 23 des Stadtrundwegs Gerlingen: Das Schulzentrum
Station 24 des Stadtrundwegs Gerlingen: Die Jahnhalle
Station 25 des Stadtrundwegs Gerlingen: Der Rösslebrunnen
Station 26 des Stadtrundwegs Gerlingen: Dreiseithof
Station 27 des Stadtrundwegs Gerlingen: Johannes-Rebmann-Denkmal (Gazelle)
Station 28 des Stadtrundwegs Gerlingen: Haus des Salpeterers / ehemaliges Schießhaus
Station 29 des Stadtrundwegs Gerlingen: Katholische Kirche St. Peter und Paul
Station 30 des Stadtrundwegs Gerlingen: Wohnhaus des Hans Keil
Station 31 des Stadtrundwegs Gerlingen: Mahltrog-Brunnen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen