Dienstag, 22. Juli 2014

Wasserschloss und Schlosspark in Oppenweiler

Oppenweiler befindet sich im Nordosten der Region Stuttgart im Tal der Murr und am Rand des Naturparks Schwäbisch Fränkischer Wald. Als Besonderheit besitzt Oppenweiler ein Wasserschloss und einen Schlosspark.

Das Wasserschloss mit dem ungewöhnlichen achteckigen Grundriss steht auf dem Grund einer alten Wasserburg. Erbauer waren die Freiherren von Sturmfeder (Bauzeit 1770-78). Umgeben ist das Wasserschloss von einem Schlosspark im englischen Landschaftsstil. Den Park hat der bedeutende Gartenkünstler Friedrich Ludwig von Sckell erschaffen. Von Sckell hat unter anderem auch den Englischen Garten in München entworfen. 


Im Wasserschloss ist heute das Rathaus von Oppenweiler untergebracht. Für einen Besuch des Wasserschlosses und des Schlossparks sollte man sich einen Tag mit einigermaßen gutem Wetter aussuchen, so dass man im Park auch ein wenig verweilen kann.

Wie kommt man hin?
Oppenweiler liegt an der Murrbahn (Bahnlinie Stuttgart - Schwäbisch Hall). Mindestens jede Stunde fährt ein Zug von Stuttgart über Waiblingen und Backnang nach Oppenweiler. Bei der Rückfahrt beachte man am Bahnhof von Oppenweiler, dass die Züge Richtung Stuttgart großteils auf dem dem Bahnhofsgebäude gegenüberliegenden Gleis abfahren.

Vom Bahnhof folgt man der Bahnhofstraße und überquert die Murr. Ca. 220 Meter ab dem Bahnhof kann man durch einen Durchlass nach rechts in den Schlosspark von Oppenweiler mit dem Wasserschloss hineingehen. Es gibt dort verschiedene Wege. Man kann zum Beispiel einmal auf den äußeren Wegen um den Schlosspark herumgehen. Dann kann man um den Wassergraben herumgehen. Man kann auch auf die Insel innerhalb des Wassergrabens gehen. Der Park ist ca. 340 Meter lang und bis zu 200 Meter breit.  

Das Schloss der Freiherren von Sturmfeder in Oppenweiler steht auf dem Grund einer alten Wasserburg.
Das achteckige Wasserschloss der Freiherren von Sturmfeder ist auf allen Seiten von einem Wassergraben umgeben. Dort sind im Sommerhalbjahr drei Fontänen in Aktion.
Das Wasserschloss in Oppenweiler ist von einem Park im englischen Landschaftsstil umgeben. Erschaffer des Parks war der bedeutende Gartenkünstler Friedrich Ludwig von Sckell.
Das Wasserschloss in Oppenweiler wurde im Jahr 1939 von der Gemeinde erworben und dient seither als Rathaus. Das Treppenhaus ist in der Mitte des Baukörpers und erhält sein Licht aus der gipfelnden Laterne. 
Denkmal aus dem Jahr 1800 für Maria Charlotte von Sturmfeder im Schlosspark von Oppenweiler
Blick vom Wasserschloss in Oppenweiler hinüber zur Jakobuskirche

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen