Dienstag, 21. August 2018

Die Aussicht vom neuen Schönbuchturm

Mit dem im Juni 2018 eröffneten Schönbuchturm bei Herrenberg hat die Region Stuttgart einen neuen Aussichtsturm und eine neue Besucherattraktion. 

Im vorangegangenen Post in diesem Blog war der Schönbuchturm bereits das Thema. Im heutigen Post geht es um die Aussicht vom Schönbuchturm.

Beim ersten Blick von der in 30 Meter Höhe befindlichen obersten Aussichtsplattform fällt dem Besucher, der vielleicht oft in Stuttgart mit seinen Aussichtspunkten und Aussichtstürmen unterwegs ist, die relative Eintönigkeit der umgebenden Landschaft auf. Im Gegensatz zu Stuttgart ist die Landschaft um den Schönbuchturm wesentlich weniger akzentuiert und gegliedert.

Dominant ist die riesige Waldfläche des Schönbuch. Sie endet nordwestlich des Schönbuchturms mit einer Schichtstufe, der Keuper-Schichtstufe der südwestdeutschen Schichtstufenlandschaft. Diese Schichtstufe ist im Raum Herrenberg aber nicht so hoch wie etwa rund um den Stuttgarter Talkessel.


Außer dem Schönbuch sieht man vom Schönbuchturm weitere Landschaften, die allerdings ein wenig in den Hintergrund treten: Das Gäu, den Schwarzwald, den Rammert mit Vorbergen sowie die Schwäbische Alb. Die Aussicht vom Schönbuchturm wirkt ein wenig streng. Ihr fehlt die Lieblichkeit z.B. der Landschaften am Neckar.   

Hier gibt es eine Übersicht über die Aussichtstürme in der Region Stuttgart. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit einzelnen Aussichtstürmen befassen, verlinkt.

Herrenberg ist ein Top-Ort in der Region Stuttgart. Hier gibt es eine Übersicht über Herrenberg. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit Herrenberg befassen, verlinkt.
Blick vom Schönbuchturm in Richtung Westen: Im Vordergrund blickt man auf die westlichen Ausläufer des Schönbuch. Links im Bild sieht man einige Häuser von Herrenberg am Schlossberg, dem letzten Ausläufer des Schönbuch. Im Hintergrund erstreckt sich die Gäulandschaft. Am Horizont erhebt sich der Schwarzwald. 
Blick vom Schönbuchturm in Richtung Süden: Den Vordergrund und Mittelgrund bildet die Keuperhochfläche des Schönbuch. Dahinter sieht man einige weitere Keuper-Hügelketten rund um Rottenburg am Neckar. Darunter ist auch der Spitzberg mit der Wurmlinger Kapelle. Dann kommt der Rammert, ein weiterer Bestandteil der Keuper-Schichtstufe. Den Horizont bildet die "blaue" Mauer der Schwäbischen Alb.
Blick vom Schönbuchturm in Richtung Südosten: Fast unendlich erstreckt sich das Waldmeer des Schönbuch. Am Horizont ist die Schwäbische Alb.
Blick vom Schönbuchturm in Richtung Nordosten: Man sieht hier die Keuper-Schichtstufe des Schönbuch, die sich über die Muschelkalk-Schichtstufenfläche der Gäulandschaften erhebt. Links im Bild sieht man ein Stück der Autobahn A 81.
Blick vom Schönbuchturm in Richtung Osten: Hier erreicht der Schönbuch die größte Ausdehnung bis scheinbar zum Horizont.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.