Freitag, 29. Mai 2020

Rundwanderwege bei Uhingen

Die Stadt Uhingen im Filstal im Landkreis Göppingen verfügt über fünf einheitlich markierte und beschilderte Rundwanderwege.

Die Rundwanderwege wurden im Rahmen der Umsetzung der neuen Freizeitwegekonzeption des Landkreises Göppingen in den Jahren 2017/18 neu eingerichtet.

Im heutigen Post in diesem Blog sind die Rundwanderwege bei Uhingen mit einigen Daten aufgelistet. Artikel in diesem Blog sowie im Blog "Die Schwäbische Alb und ihre Natur", die sich mit einzelnen Rundwanderwegen befassen, sind und werden vom heutigen Post verlinkt.

Die Wege im Einzelnen:

1. Zwei-Täler-Steig
Länge: 16,1 Kilometer
Höhenunterschied: 268 Höhenmeter im An- und Abstieg
Gehzeit: 4:30 h
Start- und Endpunkt: Rathaus Uhingen

Donnerstag, 28. Mai 2020

Bannwälder im Naturpark Schönbuch


Im Naturpark Schönbuch gibt es zur Zeit drei Bannwälder. Der Naturpark Schönbuch ist einer von drei Naturparks, an denen die Region Stuttgart Anteil hat.

Im heutigen Post in diesem Blog sind die Bannwälder des Naturparks Schönbuch aufgelistet. Artikel in diesem Blog, die sich mit einzelnen Bannwäldern befassen, sind und werden vom heutigen Post verlinkt.

Die drei Bannwälder umfassen eine Gesamtfläche von ganz genau 100 Hektar. Bei einer Fläche des Naturparks Schönbuch von 15.564 Hektar haben die Bannwälder einen Anteil von gerade mal 0,6 Prozent. Das ist absolut ausbaufähig. Längerfristige Planungen gibt es für einen weiteren Bannwald im Bereich des Falkenkopfs. 

Die Bannwälder im Einzelnen:

Bannwald Eisenbachhain
Fläche: 8,4 Hektar
Höhe: 470 - 495 m ü NN
Landkreis: Tübingen
Stadt/Gemeinde: Dettenhausen
Sammelerklärung vom 27.01.1970
Verordnung vom 11.10.2004 

Dienstag, 26. Mai 2020

Die Sanierung des "Alten Zolls" in Geislingen an der Steige ist im Gange

Die Sanierung des großen Fachwerkgebäudes Alter Zoll in Geislingen an der Steige ist im Gange.

Das Gebäude soll nach seiner umfangreichen Sanierung verschiedene Dienststellen mit Publikumsverkehr der Stadt Geislingen an der Steige aufnehmen. Die  Baukosten belaufen sich auf voraussichtlich 6.134.000 Euro.

Im Erdgeschoß des Alten Zolls sollen zukünftig das Bürgerbüro und der I-Punkt unterkommen. Das Erste Obergeschoß soll die Wohngeldstelle, die Ausländerbehörde und das Gewerbeamt beherbergen. Im Zweiten Obergeschoß werden die Straßenverkehrsbehörde und die Bußgeldstelle residieren.

Der Alte Zoll liegt im Herzen der Geislinger Altstadt. Das Gebäude ist ein Kulturdenkmal aus dem Spätmittelalter. Es wurde 1495 von den Ulmern erbaut. Das eindrucksvolle Fachwerkhaus gehört zu den ältesten und herausragenden Fachwerkgebäuden Geislingens. Es ist Zeugnis des sogenannten Oberdeutschen Fachwerks und zeigt mittelalterliche Holzbaukunst in der alemannischen Bauweise.

Samstag, 23. Mai 2020

Die Grünanlage "Wieland-Wagner-Höhe" in Stuttgart-Ost

Die Grünanlage  "Wieland-Wagner-Höhe" im Stadtbezirk Stuttgart-Ost befindet sich an der Richard-Wagner-Straße.

In den Jahren 2019/2020 hat das Garten-, Friedhofs- und Forstamt der Landeshauptstadt Stuttgart zahlreiche Grünanlagen im ganzen Stadtgebiet beschildert. Damit ist jetzt der offizielle Name vieler kleinerer Grünanlagen, die bisher de facto namenlos waren, bekannt geworden. Zu diesen Anlagen gehört auch die Grünanlage Wieland-Wagner-Höhe.

Die kleine Grünanlage ist im Wesentlichen ein Aussichtsplatz. Sie liegt an der Richard-Wagner-Straße und gegenüber der Villa Reitzenstein mit Park, die heute der Sitz des Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg ist. Wahrscheinlich von keinem anderen Aussichtspunkt in Stuttgart kann man so steil nach unten blicken. Und kein anderer Aussichtspunkt liegt so nah an der Stuttgarter Innenstadt. So ist es auch kein Wunder, dass die Wieland-Wagner-Höhe auch von den Bussen der Citytour Stuttgart angefahren wird. 

Mittwoch, 20. Mai 2020

Die Wegetafeln "Wandern zwischen Schönbuch und Heckengäu" beim Bahnhof Gärtringen und auf dem Marktplatz von Gärtringen

Auf dem Bahnhofsvorplatz des Bahnhofs Gärtringen sowie auf dem Marktplatz von Gärtringen stehen zwei inhaltsgleiche Wegetafeln.

Die Wegetafeln sind im einheitlichen Layout gehalten, das der Landkreis Böblingen für die Wegetafeln vorgesehen hat. Im Landkreis Böblingen gibt es zahlreiche dieser Wegetafeln. Sie stehen an Bahnhöfen und Haltepunkten, an Wanderparkplätzen und an zentralen Punkten.

Die Wegetafeln in Gärtringen befinden sich im Arbeitsgebiet des Schwarzwaldvereins. Der Titel der beiden Wegetafeln lautet: "Wandern zwischen Schönbuch und Heckengäu". Unter dem Titel wird der Name des Standorts angegeben.

Die Wegetafeln beinhalten eine Karte der Umgebung, in die der Verlauf der auf den Tafeln gemachten Wandervorschläge eingetragen ist. 

Sonntag, 17. Mai 2020

Der neue Marktplatz in Stuttgart-Botnang mit der ersten Solarbank Stuttgarts

Mit Kosten von mehr als einer Million Euro wurde der Marktplatz in Stuttgart-Botnang in den letzten Jahren vollständig neugestaltet.

Die Neugestaltung des Marktplatzes hing zusammen mit einer größeren Neubebauung im Ortskern von Stuttgart-Botnang.

Die Gestaltung ist bekanntlich auch eine Geschmacksache. Befragungen haben ergeben, dass in der Bevölkerung die negativen Kommentare zur Neugestaltung des Botnanger Marktplatzes überwiegen.

Nach meinem Geschmack ist die Neugestaltung zumindest in Teilen positiv zu sehen. Das gilt vor allem für den neuen Bodenbelag, der Botnanger Parkett genannt wird. Es handelt sich hier um Steine, die hochkant auf einen Asphaltbelag aufgebracht worden sind. Das führt zu einer großen Stabilität. Gebrochene Steine oder Verwerfungen treten augenscheinlich nicht auf, ganz im Gegensatz zu verschiedenen Pflasterungen in der Stuttgarter Innenstadt, wo sich in vielen Bereichen, die auch von Kraftfahrzeugen befahren werden, inzwischen ein richtiger Flickenteppich aus Pflastersteinen und notdürftig mit Asphalt gestopften Bereichen herausgebildet hat.

Freitag, 15. Mai 2020

Der Stadtbezirk Stuttgart-Botnang


Der Stadtbezirk Stuttgart-Botnang ist einer von 23 Stadtbezirken der Landeshauptstadt Stuttgart

Der Stadtbezirk befindet sich um das oberste Feuerbachtal und ist durch den Höhenzug Kräherwald vom Stuttgarter Talkessel getrennt.

Wie kaum ein anderer Stuttgarter Stadtbezirk ist der Stadtbezirk Stuttgart-Botnang rundum von Wald begrenzt. Der Wald gehört allerdings nicht zum Stadtbezirk Botnang, sondern zu den Stadtbezirken West und Feuerbach. Die Fläche des Stadtbezirks Stuttgart-Botnang ist deshalb relativ klein. Sie umfasst nur das bebaute Gebiet.

Im heutigen Post in diesem Blog wird der Stadtbezirk Stuttgart-Botnang kurz vorgestellt. Alle Artikel in diesem Blog, die sich mit dem Stadtbezirk Stuttgart-Botnang befassen, sind und werden vom heutigen Post verlinkt.

Steckbrief
Name: Botnang
Einwohner: ca. 12.800
Fläche: 213,5 Hektar
Großlandschaft: Schwäbisches Keuper-Lias-Land
Naturräume: Stuttgarter Bucht sowie Schönbuch und Glemswald

Der Stadtbezirk Stuttgart-Botnang gehört zu den äußeren Stadtbezirken. Die Eingemeindung nach Stuttgart war am 01.04.1922.

Dienstag, 12. Mai 2020

Die Grünanlage "Veielbrunnen, Veielbrunnenweg / bei Geb. 12" in Stuttgart-Bad Cannstatt

Die Grünanlage "Veielbrunnen, Veielbrunnenweg / bei Geb. 12" im Stadtbezirk Stuttgart-Bad Cannstatt befindet sich an der Straße Veielbrunnen.

In den Jahren 2019/2020 hat das Garten-, Friedhofs- und Forstamt der Landeshauptstadt Stuttgart zahlreiche Grünanlagen im ganzen Stadtgebiet beschildert. Damit ist jetzt der offizielle Name vieler kleinerer Grünanlagen, die bisher de facto namenlos waren, bekannt geworden. Zu diesen Anlagen gehört auch die Grünanlage Veielbrunnen, Veielbrunnenweg / bei Geb. 12.

Die kleine Grünanlage erstreckt sich rund um den Veielbrunnen, einen öffentlichen Mineralwasser-Trinkbrunnen. Das Wasser des Brunnens fließt aus vier Trinkwasserhahnen.

In der Grünanlage befindet sich eine Thementafel des Vereins Pro Alt-Cannstatt. Demnach wurde der Veielbrunnen nach dem Begründer der ersten deutschen Hautklinik und Ehrenbürger der Stadt Cannstatt, Albert von Veiel  (1806 - 1874) benannt. Aus der Veielquelle sprudelt staatlich anerkanntes Heilwasser. Es ist auf ärztlichen Rat zur Trinkkur geeignet.

Samstag, 9. Mai 2020

Auf Staffelwegen über die Wangener Höhe (Faultannenfurche, Oberes Letterlewandel, Ziegler Süd)

Heute wandern wir auf zum Teil schmalen Wegen und Treppenwegen über die Wangener Höhe vom Stadtbezirk Stuttgart-Wangen zum Stadtbezirk Stuttgart-Hedelfingen.

Die Wangener Höhe ist ein fast vollständig mit Gärten und Weinbergen bedeckter Höhenzug zwischen dem Neckartal und dem Bußbachtal. Im Jahr 2012 wurden im Rahmen des Projekts WANDEL & WEGE WANGENER HÖHE zahlreiche der zum Teil verfallenen öffentlichen Wege und Treppen wiederhergerichtet.

Die Wege im Verlauf der heutigen kleinen Wanderung sind zum Teil steil, zum Teil gepflastert und zum Teil erdig. Es ist also eine gute Kondition erforderlich, ebenso wie Wanderschuhe.

Der Startpunkt der kleinen Wanderung ist auf der Talseite der Michaelskirche in Stuttgart-Wangen. Dort befindet sich auch eine Infotafel zu den Wegen auf der Wangener Höhe. Mit der Stadtbahn fährt man zur Haltestelle Wangen Marktplatz. Von dort folgt man der Ulmer Straße in westliche und nordwestliche Richtung. Bald biegt man nach links in die Buchauer Straße ab. Sie führt aufwärts und beschreibt eine Kurve nach links. Man erreicht dann die Straße Kirchweinberg und die Michaelskirche.

Mittwoch, 6. Mai 2020

Die Wegetafel "Wandern im Glemswald" beim Bahnhof Leonberg

Gegenüber dem Bahnhofsgebäude des Bahnhofs Leonberg steht eine Wegetafel.

Die Wegetafel ist im einheitlichen Layout gehalten, das der Landkreis Böblingen für die Wegetafeln vorgesehen hat. Im Landkreis Böblingen gibt es zahlreiche dieser Wegetafeln. Sie stehen an Bahnhöfen und Haltepunkten, an Wanderparkplätzen und an zentralen Punkten.

Die Wegetafel in Leonberg befindet sich im Arbeitsgebiet des Schwäbischen Albvereins. Der Titel der Wegetafel lautet: "Wandern im Glemswald". Unter dem Titel wird der Name des Standorts angegeben.

Die Wegetafel beinhaltet eine Karte der Umgebung, in die der Verlauf der auf den Tafeln gemachten Wandervorschläge eingetragen ist.  

Dienstag, 5. Mai 2020

Der neue Premium-Spazierwanderweg "Römerwald" (FeenSpuren) bei Welzheim

Das Deutsche Wanderinstitut e.V. hat im Oktober 2019 den neuen Premium-Spazierwanderweg "Römerwald" bei Welzheim zertifiziert.

Der Premium-Spazierwanderweg Römerwald gehört zur Wegegruppe der FeenSpuren, die zur Zeit vier Premiumwege umfasst. Die Zertifizierung des Wegs ist bis Oktober 2022 gültig. Dann muss sie erneuert werden.

Der 5,6 Kilometer lange Rundweg verläuft unmittelbar südlich von Welzheim. Der Start-/Endpunkt des Wegs ist auf dem Wanderparkplatz Wellingtonien am südlichen Ortsrand von Welzheim.

Weitere Informationen
Premiumwege in der Region Stuttgart im Post vom 22.05.2019 

Sonntag, 3. Mai 2020

Die Informationstafel zum Premium-Wanderweg "Waldklingen" (FeenSpuren) in Murrhardt

Die Informationstafel zum Premium-Wanderweg "Waldklingen" befindet sich beim Feuersee in Murrhardt am südwestlichen Rand der Altstadt von Murrhardt.

Der Premium-Wanderweg Waldklingen ist einer von zur Zeit vier Premiumwegen der Wegegruppe Feenspuren im Naturpark Schwäbisch Fränkischer Wald.

Der 11,6 Kilometer lange Premium-Wanderweg Waldklingen beschreibt eine Rundtour südwestlich von Murrhardt und kommt hierbei auch an den berühmten Hörschbachwasserfällen und an der Franzenklinge vorbei.

Die Informationstafel am Start-/Endpunkt des Wegs bietet eine Beschreibung des Wegs, einen Steckbrief, Infos zur Wegmarkierung, Verhaltensregeln, Hinweise zur Begehung der Hörschbachschlucht, eine genaue Kartendarstellung des Wegs und Bilder zu den Sehenswürdigkeiten entlang des Wegs.

Samstag, 2. Mai 2020

Der neue Premium-Spazierwanderweg "Felsenmeer" (FeenSpuren) bei Murrhardt

Das Deutsche Wanderinstitut e.V. hat im Oktober 2019 den neuen Premium-Spazierwanderweg "Felsenmeer" aus der Wegegruppe der FeenSpuren zertifiziert.

Der 6,5 Kilometer lange, bei Murrhardt im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald gelegene Premium-Spazierwanderweg ist einer von zur Zeit vier Premiumwegen der neuen Wegegruppe FeenSpuren. Die aktuelle Zertifizierung ist bis Oktober 2022 gültig. Dann muss sie erneuert werden.

Der neue Premium-Spazierwanderweg Felsenmeer beschreibt eine Rundtour südlich von  Murrhardt und kommt hierbei auch am namengebenden Felsenmeer vorbei. Der Start- und Endpunkt der Tour ist auf dem Wanderparkplatz Riesberg.

Zu einem späteren Zeitpunkt werden der Premium-Spazierwanderweg Felsenmeer wie auch die Wegegruppe der FeenSpuren das Thema hier in diesem Blog sein.

Weitere Informationen
Premiumwege in der Region Stuttgart im Post vom 22.05.2019